innere Medizin

Innere Medizin

Unter Innerer Medizin / Internistik versteht man die Lehre der inneren Erkrankungen. Darunter zählen Erkrankungen der inneren Organe, wie Lunge, Nieren, Leber, harnableitende Wege und Harnblase (Urologie), Verdauungssystem (Gastroenterologie), Erkrankungen der Haut (Dermatologie) oder Stoffwechselstörungen (Endokrinologie, z.B. Diabetes mellitus). Erkrankt ein Tier an einem inneren Organ, so sind die dadurch verursachten Veränderungen nicht immer alle äußerlich sichtbar. Oftmals hat man es mit unspezifischen Symptomen zu tun, unter denen die Patienten leiden oder die Erkrankung wird durch Zufall bei einer Routineuntersuchung und eingehender Anamnese entdeckt. Das bedeutet häufig, dass weiterführende Untersuchungen notwendig sind, um das ursächliche Problem herauszufinden, damit es therapeutisch angegangen werden kann. Hierzu stehen in unserer zum Großteil internistisch ausgerichteten Praxis zahlreiche diagnostische Mittel zur Verfügung. Unter anderem verfügen wir über ein digitales Röntgensystem, ein hochauflösendes Ultraschallgerät (inkl. spezieller Echokardiographiefunktionen), Endoskopie, ausführliche Labordiagnostik im hauseigenen Labor und der Möglichkeit von Organpunktionen aller Art und anschließender zytologischer Auswertung mittels eigenem Mikroskop.

Innere Medizin

  • Internistik
  • Urologie
  • Dermatologie
  • Endokrinologie
  • digitales Röntgensystem
  • hochauflösendes Ultraschallgerät
  • Eigenes Labor
  • Therapie
Erfahrungen & Bewertungen zu Tierarztpraxis-Horrem
© 2019 Tierarztpraxis Horrem.