Aktuelle News

31.03.2020

Wir bleiben trotz aller Widrigkeiten für euch und vor allem für unsere Patienten hier. Jetzt auch mit wunderschönen und umweltfreundlichen Mundschutz. Vielen Dank an Lauras Oma 😊

25.03.2020

Wir haben uns zu Zeiten von Corona Gedanken gemacht, wie können die kleinen "Wehwehchen" auch zu Hause gelöst werden und haben dafür eine Erste-Hilfe-Tasche zusammengestellt, um z.B. den einfachen Durchfall, die kleine Wunde oder die lästige Zecke selber zu behandeln. Neben den bekannten Gründen den Kontakt zu anderen Personen so gut wie möglich zu vermeiden, kommt noch erschwerend hinzu, dass bereits einige Tierarztpraxen vorsorglich geschlossen haben oder die Terminzeiten deutlich reduziert wurden, auch bieten viele große Kliniken nur noch Termine für Notfälle an. Die Entscheidungsträger behalten sich zu guter letzt auch noch vor, ggf. Kleintierpraxen eine zeitlang zu schließen. Unser Paket, dass hoffentlich dann bald wieder als "Reiseapotheke" weitergenutzt werden kann beinhaltet u.a.: - Kompressen - Verbandsschere - Tupfer - Polsterbinde - Zeckenzange - Leukoplast - Wundspüllösung - Fieberthermometer - Fixierbinde - Mittel gegen Diarrhoe - Magenschoner - Elekrolytlösungen - ausführliche Beschreibungen - u.v.m. (Bild zeigt nicht den kompletten Inhalt) Wir hoffen es wird alles nicht gebraucht und wir einschließlich aller Vierbeiner bleiben gesund Ihr könnt das Erste-HilfeSet auf unserer Homepage bestellen: www.tierarztpraxis-Horrem.de (auf der Startseite nach unten scrollen)

20.03.2020

HINWEIS MEDIKAMENTE: Aufgrund der aktuellen Lage gibt es bei einigen Medikamenten Lieferengpässe und häufiger Lieferverzögerungen, daher bitte daran denken rechtzeitig, insbesondere bei lebenswichtigen Dauermedikamenten für Nachschub zu sorgen, bzw. uns eine Nachricht zu hinterlassen, auch gerne hier per pn, wenn Medikamente demnächst ausgehen, damit wir diese rechtzeitig bestellen können, falls wir auch keinen Vorrat mehr haben. Bleibt gesund! Eure Tierarztpraxis Horrem

17.03.2020

AKTUELLER HINWEIS! (Coronavirus): Selbstverständlich wollen auch wir unseren Beitrag zur Verhinderung der schnellen Ausbreitung des Coronavirus beitragen und haben daher folgende Informationen und Maßnahmen für Sie und Ihre Vierbeiner zusammengetragen: - Unsere Praxis hat für Sie wie gewohnt offen und dies möchten wir auch so lange wie möglich beibehalten. - Es gibt zur Zeit keine Hinweise darauf, dass Hunde oder Katzen ein Infektionsrisiko für den Menschen darstellen. - An der Anmeldung steht Desinfektionsmittel für Sie bereit. Machen Sie bitte bei Betreten und Verlassen der Praxis davon gebrauch. - Medizinisch verschiebbare Maßnahmen (HD-Röntgen, Kastration etc.) sollten nur erfolgen, wenn Sie gesund sind. - Kommen Sie möglichst alleine, ohne Begleitperson, bringen Sie keine Kinder und v.a. keine älteren und immunsupprimierten Personen mit. - Vereinbaren Sie unbedingt einen Termin und kommen Sie erst kurz vor der vereinbarten Zeit – wir versuchen die Zeit bei uns so gering wie möglich zu halten. - Die Begrüßung erfolgt ohne Handschlag und halten Sie einen ausreichenden Abstand zu anderen Personen im Anmelde- und Wartebereich (mind. 1,5m). - Gerne können Sie auch im Auto oder im Außenbereich warten und wir rufen Sie auf dem Handy an, wenn Sie dran sind. - Wir werden außerdem möglichst früh versuchen Sie bereits in ein Behandlungszimmer zu setzen, damit das Wartezimmer möglichst "leer" bleibt. - Bei lebensbedrohlichen Notfällen kommen Sie natürlich umgehend! Kündigen Sie aber auch in diesen Fällen den Notfall telefonisch an! - Sollte auf Sie oder jemand in Ihrem Haushalt einer der folgenden Punkte zutreffen: -- Plötzlich auftretender Husten und Fieber -- Aufenthalt in einem Risikogebiet in den letzten 14 Tagen -- Kontakt mit einer positiv getesteten Person dann begleiten Sie ihr Tier bitte nicht selbst, sondern lassen Ihr Tier von einer unbeteiligten Person vorstellen. - Sollten Sie derzeit eine Veterinärdiät von Royal Canin benötigen, können Sie dies weiterhin bei uns abholen oder mit dem 10%-Rabatt-Gutscheincode T02596-19RCF42 online auf tierarzt24.de bestellen. Für Ihre Mithilfe Prävention einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 danken wir Ihnen
Passende Instagram Tags:
#kerpen #horrem

13.03.2020

Ein 3/4 Jahr Jahr ist es nun her, dass wir die Tierarztpraxis in Horrem übernommen haben. Von Anfang an war es uns wichtig ein starkes Team für eine bestmögliche Versorgung auf die Beine zu stellen. Heute sind wir sehr froh, wie schnell uns dies gelungen ist. So konnten wir in den letzten Wochen zum Beispiel 2 klinikserfahrene und damit top ausgebildete Ärzte (Ines Hirschberg und Bastian Leimkühler) gewinnen. Außerdem noch 2 tiermedizinische Fachangestellte, die ebenfalls bereits mit jahrelanger Erfahrung und u.a. Physiotherapieausbildung unser Team verstärken. Unser ganzes Team wird übrigens auf unserer Homepage präsentiert, die die @wirlebenideen Werbeagentur um Herrn Sasserath mit unheimlich viel Leidenschaft und immer abgestimmt auf unsere Wünsche gestaltet hat. Vielen Dank nochmal dafür, ihr zählt mittlerweile auch schon zum Team :-) und hier der Link: https://tierarztpraxis-horrem.de/ueber-uns

08.03.2020

Mit schwerwiegenden Symptomen eine sehr gute Prognose!?!? (Teil 2 ) Wir möchten auch heute wieder über eine Erkrankung sprechen, die massive Probleme bereitet und im besten Fall durch „kleine“ therapeutische Maßnahmen behoben wird und eine gute Prognose hat. 2. Erkrankung: Perikarderguss Ein Perikarderguss ist eine Flüssigkeitsansammlung im Herzbeutel, welcher als Schutzfunktion das Herz umgibt. In den meisten Fällen kommt es zu einer Anhäufung von blutiger Flüssigkeit, die entweder einen idiopathischen (ohne erkennbare Ursache —> sehr gute Prognose) Ursprung hat oder durch eine Blutung entsteht, hier häufig Tumor am Herzen (keine gute Prognose). Beide Ursachen sind ungefähr gleich häufig vertreten, also alles andere als "Perikarderguss=keine Chance oder immer Tumor". Betroffen sind beim idiopathischen Perikarderguss vor allem größere Hunde im mittleren Alter. Die Symptome: Der Herzbeutel ist nur wenig elastisch, daher drückt die steigende Menge an Flüssigkeit auf das Herz und hindert es daran sich vollständig auszudehnen. Folge davon sind eine unzureichende Herzleistung welche sich bemerkbar macht in deutlich nachlassender Spielfreude und Belastbarkeit, Appetitlosigkeit und Schwäche, bis hin zum Kollaps. Aufgrund einer Stauung der Gefäße kann es auch zu Wasseransammlungen in Lunge und Bauchraum kommen, bemerkbar mit vergrößertem Bauchumfang und Atemnot. Die Diagnosefindung: Bereits bei der klinischen Untersuchung kann man den Verdacht beim Abhören des Herzens stellen, auch ein EKG kann Hinweise geben. Die endgültige Diagnose lässt sich jedoch nur durch einen Herzultraschall stellen. Die Behandlung: Eine schnelle Erleichterung bringt eine Punktion des Herzbeutel und Ablassen der Flüssigkeit unter Ultraschallkontrolle. Bei manchen Patienten reicht hier sogar eine einmalige Punktion aus. Kommt es immer wieder zum einem Erguss kann man einen Teil des Herzbeutels entfernen. Die Flüssigkeit wird dann zwar noch produziert, kann im Brustkorb aber sehr gut resorbiert werden und die Hunde sind danach geheilt. Für die 50% der Patienten, bei denen ein Tumor gefunden wurde, ist die Prognose leider deutlich schlechter.

23.02.2020

Ein großer Schwerpunkt unserer Praxis liegt auf der Internistik (Innere Medizin). Darunter fallen Erkrankungen der inneren Organe, wie Leber, Magen-Darm-Trakt, Nieren, aber auch hormoneller Organe, wie Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere. Sehr häufig benötigt man zur Abklärung solcher Erkrankung weiterführende Diagnostik. Hierfür sind wir mit hochmodernen Geräten ausgestattet, unter anderem einem High-End-Ultraschallgerät, digitalem Röntgen, kameragestütztem Mikroskop und einer Endoskopie. Außerdem verfügen wir noch über ein hauseigenes Labor, bei dem wir auch viele Werte außerhalb des „normalen“ Standards messen können, wie z.B. SDMA, Cortisol, Elektrolyte, Progesteron, Fructosamine u.v.m. Dank dieser Schwerpunktsetzung und unserer sehr guten Ausstattung konnten wir Frau Dr. Stengel für den 25.2. gewinnen eine Spezialsprechstunde bei uns in der Praxis anzubieten. Sie ist nur eine von ca. 30 Tierärzten in ganz Deutschland, welche die höchstmögliche Spezialisierung für innere Medizin in der Tiermedizin erlangt hat (Diplomate of the European College of Veterinary Internal Medicine) und damit auch scheinbar aussichtslosen Fällen helfen kann. Wir haben noch einen Termin zu vergeben und möchten hier den besonders schweren Fällen Abhilfe schaffen. Schreibt uns und mit ein wenig „Glück“ erhalten Sie und Ihr Vierbeiner diesen Termin.

18.02.2020

Alaaf! Es folgen die jecken Tage. Wir haben uns entschieden auch an den Karnevalstagen Sprechstunde anzubieten. Daher sind wir Weiberfastnacht (20.2.) von 9-11:11Uhr für euch da: Am Freitag (21.2.) wie gewohnt und am Rosenmontag (23.2.) von 10-12Uhr. Den tierärztlichen Notdienst am Wochenende findet ihr wie gewohnt immer aktuell auf unserer Homepage unter: https://tierarztpraxis-horrem.de/notdienste

12.02.2020

Großartige Neuigkeiten für den 25.2.2020: Habt ihr einen scheinbar unlösbaren internistischen Fall oder möchtet gern eine Zweitmeinung eines hochqualifizierten Internisten einholen? Dann gibt es am 25.02. die Möglichkeit dafür. Dr. Christiane Stengel, Diplomate of the European Collage of Veterinary Internal Medicine (einer der wenigen mit dieser höchsten internationalen Ausbildung in der Tiermedizin), außerdem Fachtierärztin für Innere Medizin der Klein- und Heimtiere, steht am 25.02. in der Tierarztpraxis Horrem für zahlreiche knifflige Fälle der Internistik zur Verfügung. Ob Hund oder Katze, ob mit oder ohne Vorbefunde wird Frau Dr. Stengel an diesem Tag ihr internistisches Feingefühl spielen lassen. Gern könnt ihr uns diesbezüglich kontaktieren und wir klären mit euch, ob euer Schützling ein geeigneter Kandidat für die Spezialsprechstunde ist oder ihr kennt jmd. dessen Liebling an einem chronischen Leiden, wie Durchfall, Blasenprobleme, unklare Blutbefunde oder anderem leidet, dann verlinkt ihn hier, um ihn auf diese tolle Möglichkeit aufmerksam zu machen.

06.02.2020

Dieses Wochenende haben wir Notdienst im Rhein-Erft-Kreis. Wir sind eine von vielen Tierarztpraxen, die sich freiwillig am tierärztlichen Notdienst am Wochenende im Rhein-Erft-Kreis beteiligt. Dieser wird in der Regel von 2 Tierarztpraxen angeboten. Wir haben jedoch festgestellt, dass viele diese Möglichkeit gar nicht kennen und immer direkt in die Kliniken fahren, welche derzeit überlaufen sind und oft notgedrungen mit langen Wartezeiten zu kämpfen haben, daher haben wir zur besseren Übersicht eine eigene Rubrik auf unserer Homepage (Notdienste) gestaltet. In dieser kann immer aktuell und auch für die nächsten Monate geschaut werden, welche Praxen den Notdienst inne haben. Da die wenigsten den ganzen Tag in der Praxis sind, ist es wichtig vorher anzurufen. Hier der Link: https://tierarztpraxis-horrem.de/Notdienste
Erfahrungen & Bewertungen zu Tierarztpraxis-Horrem
© 2020 Tierarztpraxis Horrem.