Aktuelle News

29.06.2022

Die Junghund Bindehautentzündung [ Konjunktivitis follicularis ] 👁 Hier handelt es sich um eine gutartige Entzündung der Bindehaut. Diese ist bei jungen Hunden ein physiologischer Prozess. Ursächlich sind neue Reize aus der Umwelt, mit denen sich das Immunsystem des Auges auseinandersetzen muss. Die Erkrankung kann bei allen Hunderassen vorkommen. Sie ist jedoch ausgeprägter bei Hunden, die tiefliegende Augen haben und sich häufig im Freien bewegen. Diagnostiziert wird die Entzündung mit der Spaltlampe. Die Bindehaut, insbesondere die Nickhaut, wird unter örtlicher Betäubung genau betrachtet und hervorgezogen, um die Strukturen auf das Vorhandensein von Lymphfollikeln zu untersuchen. Die Behandlung eines Tieres unter 2 Jahren ist nur bei deutlichen Beschwerden notwendig. Wie zb starkes Kneifen, Augenausfluss und Juckreiz. Dies geschieht über Augentropfen, die über einen längeren Zeitraum verabreicht werden müssen.

17.06.2022

Zecken 🕷 - sind eine Ordnung der Milben, die zur Klasse der Spinnentiere gehören. Gerade jetzt in den wärmeren Wochen, berichten viele Besitzer von einem Zeckenbefall. Die Auwaldzecke zb hat ihre Saison von Februar bis Dezember. Zeckenbisse führen bei unseren Tieren nicht nur zu Hautirritationen, sondern können sie auch, vor allem bei Hunden, lebensbedrohliche Krankheiten übertragen wie zb Babesiose, Borreliose... Für Hunde und Katzen, die mit ins Ausland reisen bestehen sogar zusätzliche Gefahren. In südlichen Ländern besteht zb die Gefahr sich mit Herzwürmern oder Leishmaniose anzustecken. Je nach Tier und Ansteckungsrisiko, variiert der Abdeckungszeitraum mit Ektoparasitika. Reine Hauskatzen haben zb ein eher geringes Ansteckungsrisiko und müssen somit nicht zwingend durchgehend abgedeckt werden. Hunde die im Gegensat viel im hohen Gras oder Gestrüpp unterwegs sind, haben ein hohes Ansteckungsrisiko.

08.06.2022

Wir gratulieren Celina Krings ganz ❤-lich zu Ihrer bestanden Abschlussprüfung. Ab sofort ist Sie als ausgelernte Tiermedizinische Fachangestellte ein fester Teil von unserem Team.

24.05.2022

Wir möchten euch einmal unser Zahnteam vorstellen. 🦷 In ihrem eigens erbauten Zahn-OP verbringen sie täglich viel Zeit miteinander und ggf. auch mit Ihren Lieblingen. Hier geht es den Zähnen und deren Erkrankungen an den Kragen! Doch dafür braucht es nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes „Fingerspitzengefühl“ und Hingabe, sondern auch einiges an Know-how! Jeder im Zahnteam trägt hierfür seinen Teil bei. So absolvierte unsere Tiermedizinische Fachangestellte Jennifer Rudolph erst vor zwei Monaten ihre Prüfung zur Zusatzqualifikation „Assistenz in der Zahnheilkunde“ bravurös. Die Ausbildung erstreckte sich über zahlreiche Wochenenden und nun ist es geschafft 💪🏻 Wir freuen uns sehr mit Frau Rudolph! Mit den Weiterbildungen nehmen es auch unsere „Zahnärzte“ Frau Schnabel und Frau Münch ganz genau. Sie beschäftigen sich regelmäßig mit Fortbildungen zu dem Thema der Zahnheilkunde bei Hund, Katze und Heimtier und haben einige Fortbildungsstunden auf dem Buckel 😉 Denn mal so eben ist eine Zahnsanierung nicht getan. Die zweite tiermedizinische Fachangestellte im Bunde ist Esther Pauquet, welche vor allem auf dem Gebiet der Anästhesie einen hervorragenden Job macht und somit den „Schlaf“ Ihres Lieblings bestens betreut! Mit Freude können wir auch Laureen Löffler vorstellen, welche als zahnmedizinische Fachangestellte und somit aus der Humanmedizin und durch die Liebe zum Tier, zu uns gefunden hat. Sie ergänzt das Team mit Input aus der „menschlichen“ Zahnarztpraxis. Darüber sind wir sehr froh und immer wieder erstaunt, wie ähnlich doch manche Dinge bei Mensch und Tier ablaufen. Unser neuestes Mitglied und männliches Juwel 😉 im Zahnteam ist Tierarzt Nils Ullrich de Figueiredo e Silva, welcher die Zusatzbezeichnung Zahnheilkunde besitzt und dadurch einige zusätzliche Leistungen, wie zum Beispiel Kieferorthopädie beim Jungtier oder „Zahnfüllungen“ anbieten kann. Wenn ihr nun Genaueres dazu wissen wollt, was bei uns so tagtäglich im Zahn- OP passiert oder mit welchen Fällen wir uns beschäftigen, dann wartet gespannt auf kommende Woche. Termine zur Zahnvorsorgeuntersuchung auch online unter: www.tierarztpraxis-Horrem.de/terminbuchung möglich.
Passende Instagram Tags:
#tierärzte #zähne

19.05.2022

Jetzt wo es von Tag zu Tag wärmer wird, wollen wir euch gerne ein paar Tipps an die Hand geben um einen Hitzschlag zu verhindern. Zu einem Hitzschlag kommt es, wenn der Hund hohen Temperaturen ausgesetzt wird. Da Hunde nicht schwitzen können, ist es für sie schwieriger ihre Körpertemperatur zu regulieren. Die Körpertemperatur steigt dann auf über 40°C an. Über 43°C besteht akute Lebensgefahr! ❌️ Indizien dafür sind zb: taumeln, erbrechen, Herzrasen, rote Schleimhäute, starkes hecheln, flache Atmung, unruhe, Bewusstlosigkeit Darauf sollten Sie achten in den heißen Sommer Monaten: • Gassi Runden auf den frühen Morgen oder Abend verschieben • Asphalt vermeiden • den Hund Baden, gerade bei Brachyzephalenrassen empfohlen • Sport vermeiden! Zb Joggen, Fahrrad fahren • niemals im Auto lassen !! Die Temperatur steigt rapide schnell an • trinken ist das A und O • kühle Liegeplätze schaffen, dafür eignen sich sehr gut unter anderem Kühlmatten • Hunde mit langem dichten Fell, scheren

02.05.2022

Letzte Woche Freitag konnten wir der @tiertafelrheinerft eine große Freude bereiten. Da wir die letzten Monate unser Trinkgeld fleißig gesammelt hatten, konnten wir diesen schönen Spendencheck, mit großer Freude überreichen. Bei der Gelegenheit durften wir auch direkt einmal die Räumlichkeiten beschnuppern. Wir waren begeistert welche Struktur hinter dem ganzen Konzept mittlerweile steckt. Jeder einzelne Mitarbeiter steckt so viel Leidenschaft und Herzblut in die Tiertafel.

20.04.2022

Wenn ihr Liebling anfängt sich vermehrt zu schütteln oder am Ohr zu jucken, spricht dies häufig für eine Ohrinfektion, eine sogenannte Otitis. Die Otitis sieht bei jedem Tier ein bisschen anders aus und kann auch unterschiedlich schlimm sein. Dafür guckt Frau Hirschberg mittels eines Otoskops in die Tiefe und nimmt auch Proben. Seit neusten hat sie ein neues Video Otoskop, womit auch Sie als Besitzer sehen können, was sie sieht😊 Nach der Untersuchung und der Auswertung einer Probe kann dann die Therapie angepasst werden. Im optimalen Fall ist dann nach einer Kontrolle alles wieder gut. In einigen Fällen heilt die Infektion aber nicht ab oder kommt immer wieder. Dann muss eine andere Grundursache gefunden werden. Häufig ist dies eine Allergie. Sollte ihr Tier unter einer chronischen Otitis leiden, melden Sie sich gerne bei und und vereinbaren einen Termin bei Frau Hirschberg.👩‍⚕️

07.04.2022

Was ist der MDR1 Defekt? 🩸 Bei diesem Defekt wird durch den Verlust eines DNA-Abschnitts in dem MDR1-Gen (Multi-Drug-Resistance-Gen) ein Protein zu wenig oder gar nicht produziert. Dadurch werden bestimmte Arzneimittel nicht mehr über die Blut-Hirn-Schranke zurück transportiert und reichern sich im Gehirn an. Es kann zu Überempfindlichkeitsreaktionen kommen. Können alle Hunde davon betroffen sein? 🐶 Nein. Es sind vor allem Rassen der Colliefamilie betroffen. Mittlerweile weiß man aber auch, dass einige Hütehunde und Mischlinge betroffener Rassen den Gendefekt aufweisen können. Am häufigsten ist der Collie und der Langhaar Whippet mit ca. 60% betroffen. Der (Miniatur) Australian Shepherd trägt mit bis zu 50% ebenfalls häufig den Genfehler. Der Shetland Shepdog (Sheltie) kommt auf bis zu 30%. Aber auch der weiße und deutsche Schäferhund können betroffen sein. Häufig zeigen die Tiere ein torkeliges und unkontrolliertes Gangbild, Tremor am Kopf oder ganzen Körper bis hin zu zu einem Krampfgeschehen und auch zum Tod. Es kann auch zu einer Weitstellung der Pupillen kommen und die Tiere reagieren lichtempfindlich. Erbrechen kann ebenfalls auftreten. Sollte ich den Status meines Hundes kennen? Ja, diese Information solltest du immer von deinem Züchter einholen. Vor allem beim Tierarzt sollte der Status bekannt sein, damit auf bestimmte Medikamente verzichtet wird. Da viele Antiparasitika und Schmerzmittel, die bei Operationen zum kommen, betroffen sind, sollte vor einer Narkose der MDR Status bekannt sein oder die Rasse berücksichtigt werden. Außerdem sollte nicht mit betroffenen Hunden gezüchtet werden. Wie finde ich raus, ob mein Hund den Genfehler hat? Es gibt einen Bluttest der den Gendefekt zuverlässig aufdecken kann. 🩸

04.04.2022

Krallenschneiden Die Krallen unserer Hunde und Katzen wachsen ihr Leben lang. Bei vielen Tieren nutzen sich die Krallen durch das Laufen ab. Bei einigen Fellnasen reicht jedoch die normale Beantspruchung nicht aus und die Krallen werden zu lang und können sogar in den Ballen einwachsen. Dies kann zu Fehlhaltungen, Gelenksproblemen, Schmerzen und Entzündungen führen. Deshalb sollte man die Länge der Krallen regelmäßig kontrollieren und falls nötig die Krallen einkürzen. Wie erkenne ich ob die Krallen zu lang sind? Bei einem stehenden Hund sollte die Krallespitze nicht/gerade so den Boden berühren. Besteht ein deutlicher Kontakt zwischen Boden und Kralle, verbiegt sich die Kralle oder wächst die Kralle schon in den Ballen ein, so ist sie zu lang. Wie schneide ich eine Kralle? Sorgt für ein ruhiges Umfeld und lasst eine weitere Person den Hund festhalten. Nehmt die Pfote in die eine Hand und die Krallenschere in die andere. Bei einer hellen Kralle sieht man das rosa Leben in der Mitte der Kralle deutlich durchscheinen. Bei einer schwarzen Kralle ist das Leben häufig nicht zu sehen weshalb man sehr vorsichtig und Stück für Stück kürzen sollte. Setzt die Schere unterhalb des Lebens auf die zu schneidende Kralle auf mit einigen Milimetern Sicherheitsabstand. Schneidet nun die Kralle mit einem Scherenschlag ab. Zudem sollte die Schnittkante leicht schräg bis parallel zum Boden verlaufen. Tipp: Lieber Stück für Stück und alle paar Wochen einkürzen, als einmalig und direkt ein großes Stück! Bei sehr langen Krallen wächst das Leben nämlich oft sehr weit in die Kralle hinein.

18.03.2022

Wie das "falsche" Kopfkissen zur Lebensgefahr für unseren Vierbeiner werden kann! 😳 Der gegen erblichen Haarausfall beim Menschen genutzte Wirkstoff Minoxidil, enthalten in Regain®, kann bereits in kleinsten Mengen schwere Symtome (Erbrechen, Seitenlage, Atemnot, Untertemperatur u.a.) bei Hunden und Katzen auslösen. So sind laut einer Studie aus den USA sogar 8 Katzen von 87 vergifteten Tieren verstorben nachdem diese die Kopfhaut oder nur das Kopfkissen beleckten, auf dem jemand zuvor gelegen hatte, der Regain® nutzte. Die meisten der Tiere hatten mittel bis schwere Symptome. Daher sollten Minoxidil-haltige Mittel beim Umgang mit Tieren mit äußerster Vorsicht genutzt werden und diese Information natürlich allen Betroffenen bekannt sein. Danke fürs Weitersagen!

Für Futter- und Ergänzungsfuttermittel, sowie Zubehör im Internet empfehlen wir:

Zur Tierapotheke der Praxis Ludwig Münch im Internet
TOP Tierarztpraxis 2021 TOP Tierarztpraxis 2022
© 2022 Tierarztpraxis Horrem.