Zahnheilkunde

Zahnheilkunde

Die Zahnheilkunde spielt in der Veterinärmedizin eine wichtige Rolle. So haben Studien gezeigt, dass ca. 80% der Katzen und Hunde bereits ab dem 3. Lebensjahr an einer Zahnerkrankungen leiden. Alters- und speziesspezifisch findet man unterschiedliche Erkankungen. So sind Jungtiere vor allem von Zahnfehlstellungen, persisitierenden Milchzähnen (nicht ausgefallene Milchzähne), Zahnschmelzmissbildungen oder Zahnfrakturen betroffen. Beim Hund rücken mit zunehmenden Alter Parodontalerkrankungen (Erkrankungen des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates, Gingivitis, Parodonititis) in den Mittelpunkt, welche unbehandelt zum Verlust der Zähne führen können. Eine Grundursache hierfür kann fehlende Mundhygiene und somit stete Bildung von Plaque und Zahnstein (braun- gelbliche Verfärbung an der Zahnoberfläche) sein.  
Bei Katzen beobachtet man häufig sogenannte „resorptive Läsionen“ (FORL). Dabei wird sukzessive Zahnschmelz im Bereich der Zahnkrone (sichtbarer Teil des Zahnes) oder der Zahnwurzel abgebaut, was zum plötzlichen Abbrechen der Zähne und scheinbarem „Zahnverlust“ führen kann. Dabei bleiben jedoch in aller Regel Zahnreste im Kieferknochen zurück, welche fortwährend zu Entzüdungen und Schmerzen führen können. Heutzutage ist es somit fast unmöglich eine vollständige Zahnbehandlung ohne Röntgenaufnahmen des Kiefers und der Zähne durchzuführen.

Unsere Praxis steht Ihnen mit einem digitalen Dentalröntgen, einer modernen Zahnstation und dem Know How für Zahnreinigung und geschlossene sowie offene Zahnextraktionen ein- und mehrwurzliger Zähne zur Verfügung.

Zahnheilkunde

  • Mundgesundheit
  • Zahnhygiene
  • Zahnreinigung
  • Prophylaxe
  • Zahn- und Kieferfehlstellungen
  • Zahnextraktionen
  • Zahnfleischentzündung
  • Digitales Dentalröntgen
Erfahrungen & Bewertungen zu Tierarztpraxis-Horrem
© 2019 Tierarztpraxis Horrem.